Home > Berichte > 2019/2020 > Mit "Abstand" sehr gute Italienischkenntnisse bewiesen

Mit "Abstand" sehr gute Italienischkenntnisse bewiesen

Zwei Oberstufen-Schüler des Homburgischen Gymnasium Nümbrechts legten italienisches Fremdsprachenzertifikat am Kölner Kulturinstitut ab

Köln / Nümbrecht (GER) – Nach monatelanger Vorbereitung in Form einer Arbeitsgemeinschaft haben die Abiturientin Milena Ripplinger und der Q1-Schüler Felix Geldmacher am italienischen Kulturinstitut in Köln die Prüfung zum CELI-Sprachzertifikat mit der Niveaustufe B1 abgelegt. Neben Aufgaben im Bereich des Hör- und Leseverstehens galt es für die zwei HGN-Schüler auch Grammatikaufgaben sowie eine mündliche Prüfung zu absolvieren. 

Begleitet wurden sie dabei von Italienischlehrer Sebastian Wolff, der Milena und Felix im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft auf diese Prüfung vorbereitet hat. Erfolgte diese Vorbereitung zunächst an der Schule, so wurden während der Schulschließung Übungen und italienische Kommunikationssituationen auf digitalem Wege abgehalten. Der Vorbereitung hat das dennoch nicht geschadet.  

Die Schülerinnen und Schüler der Italienischkurse des Homburgischen Gymnasiums können im Rahmen dieser Arbeitsgemeinschaft das Sprachzertifikat ablegen, um auch in Zukunft weiterhin einen Nutzen aus dem Unterrichtsfach Italienisch ziehen zu können. Nach dem Erhalten des CELI-Sprachzertifikates können sie sich nicht nur mit „gute bis sehr gute Kenntnisse“ in der italienischen Sprache auszeichnen, sondern können dieses Zertifikat auch als Eintrittskarte an einer italienischen Hochschule verwenden. Dieser Nachweis der erfolgreichen Italienischkenntnisse verliert nie seine Gültigkeit.

Das genaue Ergebnis ihrer Prüfungen erhalten die beiden HGN-Schüler in den nächsten Wochen von der Università degli Stranieri in Perugia. Für Felix geht es nun in das letzte Schuljahr am HGN. Milena hingegen kann schon sehr bald von den staatlich anerkannten Italienischkenntnissen Gebrauch machen und ihren weiteren Werdegang nach der Schulzeit planen. 

Sebastian Wolff